LIVE WEBINAR

LIVE WEBINAR

Do, 27. Juni, 2019, 18:00 Uhr

S3-Leitlinie “Magenkarzinom”

Professor Dr. med. Dr. h.c Hans-Joachim Meyer

Die im Jahr 2011 erstellte S3-Leitlinie Magenkarzinom: Diagnostik und Therapie der Adenokarzinome des Magens und ösophagogastralen Übergangs wurde unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen überarbeitet und im Jahr 2018 abgeschlossen.

CME Punkte: 1+1

WEBINARARCHIV

S2e-Leitlinie “Rotatorenmanschette”

Prof. Dr. med. Dennis Liem

Rotatorenmanschetten-Läsionen gehören zu den häufigsten Ursachen für Beschwerden im Bereich der Schulter.

CME Punkte: 1+1
S3-Leitlinie “Diagnostik und Therapie der Varikose”

Dr. med. Thomas Noppeney

Die Teilnehmer des Webinars zum Thema „tiefe Venenthrombose“ sollten nach Vortrag und Diskussion in der Lage sein, den diagnostischen Ablauf für vor allem TVT und die Therapie, insbesondere die Dauer der Antikoagulation erlernt zu haben.

CME Punkte: 1+1
S3-Leitlinie “Präoperative Anämie”

Dr. med. Lutz Kaufner

Die präoperative Anämie ist ein unabhängiger Risikofaktor in der operativen Medizin und häufigster Prädiktor für die perioperative Transfusion. Ihre Diagnostik und Therapie ist wesentlicher Bestandteil multidisziplinärer Patientenblut-Manage­ment-Konze…

CME Punkte: 1
S3-Leitlinie “Kolorektales Karzinom”

Prof. Dr. med. Christoph-Thomas Germer

CME Punkte: 1+1
S3-Leitlinie “Periphere arterielle Verschlußkrankheit”

Prof. Dr. med. Gerhard Rümenapf

CME Punkte: 1+1
S2k-Leitlinie “Benigne Schilddrüsenerkrankungen”

Prof. Dr. med. Peter E. Goretzki

CME Punkte: 1+1
S3-Leitlinie “Perioperative Ernährung steht nicht im Widerspruch zu ERAS”

Prof. Dr. med. Arved Weimann

Chirurgie ist mehr als Operieren

CME Punkte: 1+1
S3-Leitlinie “Pneumothorax”

Prof. Dr. med. Erich Stoelben

Der Pneumothorax ist eine regelmäßig auftretende Erkrankung, die von einer großen Zahl von Ärzten und Ärztinnen behandelt wird. Diagnostik und Therapie sind stark personalisiert auf der Grundlage von individuellen Gegebenheiten. Die neue S-3-Leitlinie…

CME Punkte: 1+1
KRINKO Empfehlung 2018: Prävention postoperativer Wundinfektion

Prof. Dr. med. Axel Kramer

Prävention von SSI durch Multibarrieren- und Bundlestrategie mit Erläuterung der wesentlichen Einzelmaßnahmen und deren Evidenzbewertung unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungstendenzen.

CME Punkte: 1+1
S3-Leitlinie “Pankreaskarzinom”

Univ.-Prof. Dr. med. Christiane Bruns

Das Webinar beschreibt die Indikationen und Kontraindikationen der Pankreaskopfresektion, die operationsspezifischen Komplikationen, die verschiedenen OP-Techniken, und die multimodale Therapie. Die CME Fragen zu dem Webinar stehen in Kürze zur Verfügu…

CME Punkte: 1+1
S2k-Leitlinie “Gastroösophageale Refluxkrankheit”

Prof. Dr. med. Jessica Leers

Die Leitliniengerechte Diagnostik und Behandlung der GERD

CME Punkte: 1+1
S3-Leitlinie “Analgesie, Sedierung und Delirmanagement in der Intensivmedizin”

Prof. Dr. Christian Waydhas

Analgesie, Sedierung und Delirmanagement sind nicht nur von zentraler Bedeutung für den Patientenkomfort; eine zu tiefe Sedierung oder ein ungenügendes Delirmanagement führen zu vermehrten Komplikationen, verlängerten Liegedauern auf der Intensivstation und im Krankenhaus, einer erhöhten Sterblichkeit und verschlechtertem Langzeitoutcome.

CME Punkte: 1+1
S3-Leitlinie: Ösophaguskarzinom

Prof. Dr. Wolfgang Schröder

Das Ösophaguskarzinom zählt zu den Tumorarten mit einer sehr schlechten Prognose. Die Leitlinie zu dieser Tumorentität hat u.a. das Ziel, eine Standardisierung in der Diagnostik und Therapie zu erreichen und darüber die Behandlungsergebnisse zu verbessern.

CME Punkte: 1+1
S3-Leitlinie: Prophylaxe der venösen Thromboembolie

Prof. Dr. Albrecht Encke

Bei allen Patienten mit operativen Eingriffen, Verletzungen oder akuten Erkrankungen soll das Risiko venöser Thromboembolien bedacht werden. Da bisher kein verlässlicher Test zur Ermittlung eines individuellen Thromboserisikos zur Verfügung steht, die asymptomatische Thrombose dennoch zur Entwicklung eines postthrombotischen Syndroms führen kann und die weit überwiegende Zahl tödlicher Lungenembolien ohne klinische Ankündigung auftritt, erscheint nur eine generelle Thromboembolieprophylaxe in Risikosituationen sinnvoll.

CME Punkte: 1+1