Live webinar
Do, 24. September, 2020, 18:00 Uhr

S2k-Leitlinie “Koxarthrose”

Referent: PD Dr. med. Oliver Pieske , Dr. med. Michael Breul

LIVE WEBINAR Thu 24 Sep, 06:00 PM Berlin

  Tage
:
   Stunden
:
   Minuten
:
   Sekunden
Jetzt registrieren

Sie müssen eingeloggt sein, um das Webinar ansehen zu können.

Um sich für ein Webinar anzumelden, müssen Sie als Teilnehmer auf unserer Webseite registriert sein. Falls Sie bereits ein Kundenkonto haben, loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie noch kein Kundenkonto haben, registrieren Sie sich bitte. Die Registrierung ist komplett kostenfrei und dauert nur wenige Minuten.

Kostenfreie Registrierung

2020-09-24 18:00:00 2020-09-24 18:00:00 Europe/Berlin BDC WEBINAR: S2k-Leitlinie “Koxarthrose” https://www.bdc-webinare.de/webinar/s2k-leitlinie-koxarthrose/ BDC Webinare
andere Zeitzonen

Andere Zeitzonen


Los Angeles, USA

24 Sep 2020, 09:00 AM

New York, USA

24 Sep 2020, 12:00 PM

London, United Kingdom

24 Sep 2020, 05:00 PM

Berlin, Germany

24 Sep 2020, 06:00 PM

Bucharest, Romania

24 Sep 2020, 07:00 PM

Moskow, Russian Federation

24 Sep 2020, 07:00 PM

Islamabad, Pakistan

24 Sep 2020, 09:30 PM

New Delhi, India

24 Sep 2020, 09:30 PM

Bangkok, Thailand

24 Sep 2020, 11:00 PM

Hanoi, Vietnam

24 Sep 2020, 11:00 PM

Beijing, China

25 Sep 2020, 12:00 AM

Philipines

25 Sep 2020, 12:00 AM

Kuala Lumpur, Malaysia

25 Sep 2020, 12:00 AM

Singapore

25 Sep 2020, 12:00 AM

Taiwan

25 Sep 2020, 12:00 AM

Hong Kong

25 Sep 2020, 12:00 AM

Sydney

25 Sep 2020, 02:00 AM

S2k-Leitlinie “Koxarthrose”

PD Dr. med. Oliver Pieske , Dr. med. Michael Breul

  • Welchen medizinischen und sozioökonomischen Impact hat die Koxarthrose in den westlichen Industrieländern?
  • Welche spezifischen anamnestischen, klinischen, laborchemischen und radiologischen diagnostischen Maßnahmen sind zur Diagnosesicher-ung und Therapieplanung der Koxarthrose notwendig?
  • Welche Stadieneinteilungen der Koxarthrose gibt es?
  • Welche Differentialdiagnosen (intraartikulär und extraartikulär) werden für die Koxarthrose beschrieben?
  • Welche nicht medikamentösen Therapieformen stehen für die Kox-arthrose zur Verfügung?
  • Welche medikamentösen Therapieformen sind (oral / Injektion) indiziert?
  • Welche operativen Therapieformen stehen zur Behandlung der Koxarthrose zur Verfügung?
  • Welche Möglichkeiten der arthroskopischen / gelenkerhaltenden Operation am Hüftgelenk stehen zur Verfügung?
  • Welche spezifischen diagnostischen Maßnahmen sind bei der Erwägung gelenkerhaltender Eingriffe notwendig?
  • Welche offenen gelenkerhaltenden Operationsverfahren stehen am Hüftgelenk zur Verfügung?
  • Gelenkersetzende Operationsverfahren bei der Koxarthrose?


Referent

PD Dr. med. Oliver Pieske

Chefarzt der Klinik

  • Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie
  • Campus der Universität Oldenburg, Evangelisches Krankenhaus

Kontakt

  • Adresse: Steinweg 13–17, D-26122 Oldenburg
  • Sekretariat Fr. Paries
  • E-Mail: Unfallchirurgie@evangelischeskrankenhaus.de
  • Telefon: 0441 – 236 354; Fax: 0441 – 236 964

Facharzt / Zusatzweiterbildung für

  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Spezielle Unfallchirurgie
  • Chirurgie
  • Sportmedizin
  • Notfallmedizin
  • Chirotherapie

Klinische Schwerpunkte

  • Endoprothetik
  • Becken-, Hüft- und Wirbelsäulenchirurgie
  • Extremitätenchirurgie

Hochschulausbildung

  • Medizinstudium: Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Praktische Ausbildung: In- und Ausland
  • Approbation: 1995
  • Promotion: 1998: Institut für Experimentelle Chirurgie, LMU München
  • Habilitation: 2011: Walter-Brendel-Institut, LMU München

Klinische Laufbahn

  • 2020 Zertifizierter Wirbelsäulenchirurg der Deutschen Wirbelsäulengesellsc haft
  • 2018 Zertifizierter Kniechirurg der Deutschen Kniegesellschaft (DKG)
  • 2017 Mitglied Kommission für Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • 2016 Wahl zum Sprecher des Trauma-Netzwerkes Oldenburg-Ostfriesland seit
  • 2014 Chefarzt Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie, Evangelisches Krankenhaus, Campus der Universität Oldenburg Überregionales Traumazentrum, VAV-Klinik (BG)
  • 2013 ATLS-Provider Zertifikat
  • 1996-2013 zuletzt: Geschäftsführender Oberarzt, Klinikum der Universität München, und stellvertretender Standortleiter Unfallchirurgie Klinikum Großhadern
  • 1994-1995 Assistenzarzt, Orthopädie, Kantonsspital Aarau, Schweiz

Lehre

  • Physiotherapie München (mehrjährig)
  • Hochschuldidaktischer Kurs „München-Harvard Allianz“
  • Dozent Unfallchirurgie Ludwig-Maximilians-Universität München und European Medical School (Oldenburg): Professionelle Entwicklung

Habilitation/Dissertation

  • 1995 Dissertation: Hyperakute Abstoßungsreaktion am ex-vivo HeartModel
  • 2011 Habilitation für das Fachgebiet Chirurgie/Unfallchirurgie: Bio-ISOS: Neuartiges bioresorbierbares Implantat zur Versorgung von Röhrenknochenfrakturen.

Wissenschaftliche & Klinische Auszeichnungen

  • 1998 1ST POSTER AWARD. 3RD EUROPEAN TRAUMA CONGRESS, AMSTERDAM, NL
  • 1999 JOSEPH-STRÖBL-AWARD. MUNICH. “Interdisciplinary Accident Analysis.”
  • 2000 3RD POSTER AWARD. INTERNATIONAL ANKLE SYMPOSIUM, ULM, GERMANY.
  • 2007 PREISTRÄGER “INNOVATIONSWETTBEWERB ZUR FÖRDERUNG DER MEDIZINTECHNIK”. BUNDESMINISTERIUM FÜR BILDUNG UND FORSCHUNG. „Implantat für kleine Röhrenknochen sowie Verfahren zur Behandlung von Röhrenknochenfrakturen.“
  • 2011 „PRE HOSPITAL TRAUMA LIFE SUPPORT“-Forschungspreis, Verleihung: Deutscher Interdisziplinärer Notfallmedizin Kongress, Wiesbaden
  • 2019 JAQUES DUPARC AWARD: ADPAT Navigation System Improves Tip-Apex Distance During Gamma Nailing Of Intertrochanteric Fractures. Co-Autor. EFORT: One of the Best Ten Posters, Lissabon, Juni 2019
  • 2019 Leitender AO-Trauma-Chirurg

Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGU)
  • Bund deutscher Chirurgen (BDC)
  • Mitglied der Akademie der AO (Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen)
  • Mitglied der Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie e.V.
  • Mitglied der Deutsche Kniegesellschaft (DKG)
  • Mitglied der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

Dr. med. Michael Breul

Leitender Oberarzt der Klinik und ständiger Vertreter des D-Arztes

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie Evangelisches Krankenhaus, Campus der Universität Oldenburg

Steinweg 13–17

26122 Oldenburg

Unfallchirurgie@evangelischeskrankenhaus.de

Dr.Michael.Breul@evangelischeskrankenhaus.de

Telefon: 0441/ 236-354

Fax: 0441/ 236-964

Hochschulausbildung

  • Medizinstudium | 1993-1999 Studium Humanmedizin Universität Göttingen
  • 992 Studium der Chemie Universität Göttingen
  • Praktisches Jahr | Prof. Stürmer, Göttingen; Prof. Hasenfuß Göttingen; Dr. Staubli Kantonsspital Luzern, Schweiz
  • Approbation | 2001
  • Promotion: | 2001 Universität Göttingen

Klinische Laufbahn

  • Seit 2015 Oberarzt Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie, ständiger Vertreter des D-Arztes, Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, CA PD Dr. O. Pieske
  • 2013-2015 Oberarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, ständiger Vertreter des D-Arztes (Dr. M. Jessel), Klinikum Oldenburg, Direktorin Frau PD Dr. I Jürgensen
  • 2011-2013 Oberarzt Orthopädisches Zentrum Katholische Klinik Oldenburger Münsterland, Emstek, CA Prof. Dr. med. J. Ohnsorge
  • 2008-2011 Assistenzarzt Rotation Orthopädische Kliniken und Wirbelsäulenzentrum Roland Klinik Bremen, Chefärzte Dr. Regenbrecht, Dr. Pieper, Dr. Fekete
  • 2006-2008 Assistenzarzt Klinik für Unfallchirurgie, Wiederherstellungschirurgie und Sporttraumatologie, Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, CA. Dr. U. Niemann
  • 2004-2006 Assistenzarzt Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Ammerlandklinik Westerstede, CA Dr. W. Probst
  • 2001-2004 Assistenzarzt Klinik für Unfallchirurgie, Wiederherstellungschirurgie und Sporttraumatologie, Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, CA. Dr. U. Niemann
  • 2000-2001 AiP und Assistenzarzt Klinik für Allgemein- und Gefäßchirurgie, Johanna Etienne Krankenhaus Neuss, CA. Dr. P. Lippers

Expertenfragen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please Anmelden to comment

S2k-Leitlinie “Koxarthrose”