Live webinar
Do, 19. Oktober, 18:00 Uhr

S3-Leitlinie: Prophylaxe der venösen Thromboembolie

Referent: Prof. Dr. Albrecht Encke

Bei allen Patienten mit operativen Eingriffen, Verletzungen oder akuten Erkrankungen soll das Risiko venöser Thromboembolien bedacht werden. Da bisher kein verlässlicher Test zur Ermittlung eines individuellen Thromboserisikos zur Verfügung steht, die asymptomatische Thrombose dennoch zur Entwicklung eines postthrombotischen Syndroms führen kann und die weit überwiegende Zahl tödlicher Lungenembolien ohne klinische Ankündigung auftritt, erscheint nur eine generelle Thromboembolieprophylaxe in Risikosituationen sinnvoll.

Sie müssen eingeloggt sein, um das Webinar ansehen zu können.

Die Webinare stehen nur BDC Mitgliedern zur Verfügung. Mehr Details finden Sie unter www.bdc.de

S3-Leitlinie: Prophylaxe der venösen Thromboembolie

Prof. Dr. Albrecht Encke

Bei allen Patienten mit operativen Eingriffen, Verletzungen oder akuten Erkrankungen soll das Risiko venöser Thromboembolien bedacht werden. Da bisher kein verlässlicher Test zur Ermittlung eines individuellen Thromboserisikos zur Verfügung steht, die asymptomatische Thrombose dennoch zur Entwicklung eines postthrombotischen Syndroms führen kann und die weit überwiegende Zahl tödlicher Lungenembolien ohne klinische Ankündigung auftritt, erscheint nur eine generelle Thromboembolieprophylaxe in Risikosituationen sinnvoll.

In diesem Webinar stellt Professor Dr. A. Encke, Em. Direktor der Klinik für Allgemein- und Gefäßchirurgie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main und ehemaliger Präsident der AWMF die S3-Leitlinie: Prophylaxe der venösen Thromboembolie vor. Es werden Instrumente zur Einschätzung des VTE-Risikos zur Einteilung des Betroffenen in drei Risikogruppen vorgestellt sowie Art und Umfang der VTE-Prophylaxe anhand der Einteilung in diese Risikogruppen und nach Kontraindikationen besprochen.


Referent

Prof. Dr. Albrecht Encke

Prof. Dr. med. Albrecht Encke war von 2001 bis 2009 Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) und hat maßgeblich zur Akzeptanz von Leitlinien beigetragen. Die AWMF hat unter seiner Leitung an Bedeutung gewonnen und ist als Institution für die Entwicklung medizinischer Leitlinien nicht mehr wegzudenken. Der Einsatz für eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung prägte auch seine Amtszeit als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) in den Jahren 1999 und 2000. Zudem leitete er 23 Jahre lang die Universitätsklinik für Allgemein- und Gefäßchirurgie in Frankfurt am Main und zählt zu den führenden Vertretern seines Faches. 1986 fand unter seiner Leitung die erste Lebertransplantation in Frankfurt statt.

Expertenfragen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please Anmelden to comment

CME

Bitte loggen Sie sich ein und sehen sich das gesamte Webinar an bevor Sie das CME-Quiz absolvieren. Wenn Sie das Webinar angesehen haben, bitte kehren Sie hierher zurück um das CME-Quiz zu absolvieren und Ihr CME-Zertifikat auszudrucken.

Sie sind bereits eingeloggt und haben das Webinar angesehen? Bitte versuchen Sie die Seite erneut zu laden, indem Sie auf den Button unterhalb klicken.

Seite erneut laden

Haben Sie Probleme, das Quiz zu offnen? Bitte lesen Sie die "Häufig gestellte Fragen“. Sie können uns auch eine Email schreiben unter support@bdc-webinare.de

S3-Leitlinie: Prophylaxe der venösen Thromboembolie